Die Bezeichnung KEP-Dienste ist eine Abkürzung für Kurier-, Express-, Paket- und Postdienste. Außerhalb des deutschsprachigen Raums werden diese Dienste mit CEP abgekürzt. Die Abkürzung steht für Courier-, Express- und Parcel-Service. Expressdienste werden nicht nur von Logistik- und Transportunternehmen, sondern auch von diversen Post-Unternehmen angeboten. KEP-Dienste grenzen sich durch mehrere Kriterien von herkömmlichen Sendungen ab. Nicht nur das Gewicht und das Volumen der Sendungen, sondern auch die Dauer des Güterversands unterscheidet sich von speditionellen Sendungen maßgeblich. Zudem werden zusätzliche Logistikdienstleistungen angeboten.

Express-Sendungen werden im Gegensatz zu herkömmlichen Sendungen indirekt befördert. Dies bedeutet, dass sie zu einem Umschlagzentrum transportiert werden. Charakteristisch ist, dass die Laufzeit bei Express-Transporten garantiert ist.

Automatisierung steht bei Expressdiensten im Vordergrund

Große Expressdienste zeichnen sich ebenso durch eine Automatisierung aus wie herkömmliche Paketdienste. In den USA werden häufig Frachtflugzeuge eingesetzt, um die Sendungen so schnell als möglich zum Umschlagplatz zu befördern. Im europäischen Raum gibt es keine rechtliche Definition für Express- und Paketdienste. Innerhalb von Ballungsräumen wird immer öfter ein Same Day Delivery, also eine Zusendung innerhalb eines Kalendertages angeboten. Kunden, die zusätzliche Dienstleistungen in Anspruch nehmen, müssen ein höheres Entgeld für die Beförderung bezahlen. Zahlreiche KEP-Dienste ermöglichen die Zustellung von Sendungen in gewissen Zeiträumen, also bis acht, zehn oder zwölf Uhr.

Einige KEP-Dienste bieten auch die Möglichkeit, kritische Sendungen in kürzester Zeit zu versenden. Hierzu zählt der Express-Versand von lebenden Tieren, medizinischen Proben und auch Gefahrgut. Ebenso können Kunstwerke, Kühlsendungen und sensible Geräte binnen kürzester Zeit transportiert werden. Kunden profitieren davon, dass die ihre Sendung per Telefon oder Internet verfolgen können und wissen, wo sich das Paket gerade befindet. Gegen einen Aufpreis bieten zahlreiche Express-Sendungen eine umfangreiche Dokumentation der ausgelieferten Sendung an.

Zu den Vorteilen von KEP-Sendungen zählt nicht nur das Maximum an Sicherheit und die Langzeitüberwachung, sondern auch das pünktliche Eintreffen der Sendung. Der schnelle Lieferservice kann an 365 Tagen pro Jahr in Anspruch genommen werden.

Im Vergleich zum speditionellen Versand sind Express-Sendungen teurer und aufgrund der geringeren Transportfläche wird die Umwelt etwas mehr belastet.