logistik-zukunft
Fahrerlose Transportsysteme und Drohnen werden die Logistik der Zukunft bestimmen
10. Juli 2020
blockchain-logistik
Logistik: Blockchain-Technologie soll Transporte sicherer und effizienter machen
3. September 2020

Thermo King bietet über seine Dienstleister in Deutschland ein spezielles Angebot, um den ökologischen Fußabdruck, den Kühlfahrzeuge Tag für Tag hinterlassen, zu senken.

Dazu gehören:

  • Elektro-Kühllösungen
  • neue Klärmittel
  • Solarpaneele und ein überzeugendes Monitoring.

Zunehmend fordern Politik und Kunden, dass die Logistikbranche die Umweltauswirkungen durch ihre Transporte in puncto CO2-Emissionen und Lärm reduziert. Ein besonders hohes Reduktionspotenzial kann bei den Kühltransportern umgesetzt werden. Thermo King, der Kältespezialist für Transporte setzt genau an diesem Punkt, zusammen mit seinen autorisierten Servicepartnern, an. Diese wiederum unterstützen ihre Kunden bei der CO2-Footprint-Reduktion ihrer Kühlfahrzeuge.

„Advancer“, die neue Trailer-Kühlmaschinenserie, vorgestellt im Juni 2020, verfügt über ein neues und innovatives Antriebssystem, ist nachweislich leiser und sparsamer und bietet beim Unternehmen Thermo King die größten Einsparpotenziale. Zudem ist die Serie telematisch voll vernetzt. Das Ziel von Thermo King besteht darin, in Praxistests, die unter realen Bedingungen durchgeführt werden, eine bis zu 40 % schnellere Abkühlung sowie eine bis zu 50 % geringere Emission zu erreichen. Als zu unterschreitende Bemessungsgrundlage für diese Ziele gelten die derzeit gültigen Höchstgrenzen bezüglich der neuesten NRMM Stufe V.

Thermo King hat bei den Transporter-Kühlmaschinen das Portfolio erweitert. Und zwar um die voll elektrische B-100 und E-200. Schließlich rücken auf lokaler Ebene emissionsfreie Elektroalternativen wie die E-200 für Fahrzeuge mit einem reinem Elektroantrieb durch die drohenden oder bestehenden Dieselfahrverbote immer weiter in den Fokus des Interesses.

Die Installation von neuen Hybrid-Aggregaten bzw. reinen Elektro-Modellen wie die E-200, die zu 100 Prozent auf Elektro-Transporter abgestimmt sind, werden als die effektivsten eingestuft.

Damit wirdd Thermo King auch seinen Kunden gerecht, die vermehrt nach alternativen Kühlsystemen fragen, um die innerstädtischen Bereiche weiterhin beliefern zu können. Die Nachfrage kann mit einer Vielzahl an Elektroaggregaten abgedeckt werden.

Die Produktpalette von Thermo King wird durch die Elektro-Kühlaggregate der zugehörigen Marke Frigoblock abgerundet.

Als weitere Option gilt die konsequente Umstellung der Bestandsanlagen auf neue Kältemittel, die ein geringeres Treibhausgas-Potenzial aufweisen.

Solarpaneele und Monitoring

Mit den Thermolite-Solarpaneelen, die das Energiemanagement der Kühlfahrzeuge unterstützen und von den Thermo King Dienstleistern angeboten werden, wird der CO2-Fußabdruck reduziert. Die Montage erfolgt auf dem Dach des Kühlfahrzeuges. Von dort aus wird die Versorgung des Energiekreislaufs vom Kühlfahrzeug mit einer Leistung von 40 bis 110 Watt in Form von zusätzlicher Sonnenenergie sichergestellt. Damit soll nicht nur die Lebensdauer der Batterie erhöht, sondern auch der Kraftstoffverbrauch verringert werden.

Der Verschleiß der Kühlfahrzeuge wird zudem durch die präventive Wartung mittels Monitoringsysteme genauso reduziert wie die CO2-Emissionen, die bisher nicht den neuen geforderten Werten entsprachen.

Überwachende Telematik

Die digital vernetzten Kühlmaschinen der aktuell neuesten Generation ermöglichen die Erfassung des Kraftstoffverbrauchs sowie die vorsorgliche Wartung, damit unnötige Mehrverbräuche und Schäden vermieden werden.

Die Überwachung der Kundenfahrzeuge erfolgt proaktiv mit dem Frühwarnsystem Uptime. Genutzt werden die Alarmcodes der Kühlmaschinen, die Thermo King automatisch auf digitalem Wege übermittelt werden. Der Kunde wird dann über die Uptime-Plattform informiert. Gleichzeitig wird der mobile Service mit erforderlichen Reparaturen beauftragt. Die Verfügbarkeit von Ersatzteilen und Technikern wird über das Online-Tool geprüft. So, und weil vieles über die Fernwartung geregelt wird, kann tkv Uptime Ausfälle und unnötige Fahrstrecken reduzieren.

Proaktiv kümmern sich auch einzelne lokale Service-Only-Partner wie die Kuss, Eschwey & Co. GmbH in Hockenheim mit einem eigenen Mobilservice um die Kühlmaschinenwartung.

So wird es uns möglich, die Fahrten zu den einzelnen Werkstätten zu reduzieren. Letztendlich wird zu einer Montage von zusätzlichen Solarpaneelen geraten sowie die regelmäßige Reinigung der Kühlaggregate, um die erforderlichen Abkühlzeiten der Laderäume und die CO2-Emissionen der Kühlmaschinen zu verringern.

Sie interessieren sich für das Thema Kühltransporte & Thermotransporte? Kontaktieren Sie uns gerne mit Ihren Fragen und lassen Sie sich unverbindlich beraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.