Colli-stückguttransport-sammelgutverkehr

Colli

Colli bezeichnet im internationalen Stückgutbereich jedwede Art von Transportgut, welche sich einzeln transportieren lässt, also ein einzelnes Stück. Beim Begriff Colli handelt es sich um das Plural, Collo ist das einzelne Stück. Colli stammt vom italienischen „Collo“ beziehungsweise dem französischen „Colis“. Dem Begriff Colli liegt kein standardisiertes Maß oder eine Form zugrunde. Die üblichen englischen Begriffe für Colli lauten „Trading Unit“ oder „Packing Unit“. Beispiele für Colli sind Schachteln, Big Bags, Kisten, Fässer oder beladene Paletten. Einzelne Colli, also Stücke, können zu einer größeren Warensendung zusammengefasst werden. Bei einer größeren Warensendung wird lediglich die Anzahl der Colli auf dem Lieferschein vermerkt. Mehrere solche Warensendungen von unterschiedlichen Versendern können in einem Sammelcontainer transportiert werden.

 

Colli werden über zentrale Hubs und Verteilzentren transportiert

Grundsätzlich werden Colli von Stückgutspeditionen oder Paketdienstleistern transportiert. Diese Transportunternehmen haben spezielle Netzwerke mit zentralen Hubs und Verteilzentren aufgebaut, um einzelne Colli gemeinsam über weite Strecken zu transportieren. In den Verteilzentren wird nach Empfangsorten neu sortiert und endzugestellt. Dies ermöglicht einen kostengünstigen und schnellen Transport für Colli über große Entfernungen hinweg.

 

Transportarten für Stückgut (Colli)

Stückgut oder Colli werden mit verschiedenen Transportmitteln transportiert. Vor allem bei langen Strecken, auf denen auch noch das Transportmittel gewechselt wird, hat sich jedoch der Container als Mittel der Wahl durchgesetzt. Im Container kann das Stückgut gesammelt transportiert werden und muss so nicht bei jeder Verladung einzeln umgeladen werden. Auf der Straße bieten sich aber auch LKW oder Pritschenwagen an. Auch im Flugzeugbauch kann Colli einzeln verladen werden.

 

Wachstumsbranche Sammelgut

Moderne Lieferketten setzen auf die Vermeidung von Lagerkosten. Teile werden immer erst dann angeliefert, wenn sie auch gebraucht werden. Durch diesen Trend ist dem Stückgut-Transport eine besondere Bedeutung zugekommen. Gibt es Verzögerungen in der Lieferkette, kann es zum Stillstand ganzer Produktionslinien kommen. Colli müssen daher immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort angeliefert werden. Gleichzeitig darf der Transport aber auch nicht zu teuer werden, um den Kostenvorteil gegenüber der Lagerhaltung nicht zu verlieren.

 

Milkrun Prinzip

Um dieser Herausforderung Gerecht zu werden, hat sich in der Logistik das sogenannte Milkrun Prinzip (zu Deutsch etwa Milchflaschenprinzip) durchgesetzt. Angelehnt ist diese Methode an die Arbeit des Milchjungen. Eine neue Milchkanne wird nur vor denjenigen Türen abgestellt, an denen bereits eine leere Kanne bereitsteht. So wird vermieden, dass der Haushalt mit Milch überversorgt ist und das Lebensmittel im Abfluss landet. Auf den Colli-Transport angewendet bedeutet dieses Prinzip, dass Komplexität in den Abläufen verringert wird, Losgrößen, Routen und Fahrpläne fixiert werden und die Auslastung maximiert wird. Damit lassen sich erhebliche Kosten im Stückgut-Transport erzielen.

 

Logistikbranche im Aufwind

Derzeitige Trends im Warenumlauf, beispielsweise die stärkere Vernetzung von Produktionsstätten sowie die voranschreitende Internationalisierung der Produktion sind starke Wachstumstreiber im Stückgut-Transport. Insgesamt sollen Leerfarten wo immer möglich vermieden werden, die Effizienz des Colli-Transportes wird stetig weiter erhöht. Es ist also mit weiteren Steigerungen im Transportaufkommen im Colli Bereich zu rechnen.

 

Übersicht unserer Transportdestinationen in der EU

Spedition Belgien Spedition Österreich Spedition Holland
Spedition Bulgarien Spedition Polen Spedition Rumänien
Spedition Griechenland Spedition Lettland Spedition Luxemburg
Spedition Estland Spedition Litauen Spedition Schweiz
Spedition England Spedition Deutschland Spedition EU

 

 

Containerladung